Kabarett Podcasts

Heute Klimastreik und am Sonntag Bundestagswahl - in diesem Spannungsfeld haben Jürgen Becker und Didi Jünemann einen neuen, ganz raffinierten Enkeltrick entdeckt.
Die Bundestagswahl wird eine Wundertüte, meint zumindest Dieter Nuhr. Vom Ergebnis her und von dem, was regierungsmäßig am Ende dabei herauskommt.
Ist es eigentlich gut, als Sieger aus der Bundestagswahl hervorzugehen? Danach die ganzen unbeliebten Entscheidungen trefffen zu müssen und sich bei den Wähler:innen unbeliebt zu machen. Sarah Bosetti meint, bei der CDU eine ganz interessante Wahlstrategie beobachtet zu haben.
Laschet, Scholz oder Baerbock - wer kann Kanzler(in)? Die Bundestagswahl am Sonntag wird spannend, die Regierungsbildung danach mindestens genauso. Für die Wähler kommt es dabei auf die richtig durchdachte Taktik an, meint Florian Schroeder.
Wilfried Schmickler präsentiert die letzte Montagsfrage vor der Bundestagswahl: Wählen gehen und wenn ja, wen? Große Erfolgschancen bei der Wahl hätte auch die PDU, die Partei der Unentschlossenen.
Außenwerbung in Zeiten von Wahlkampf und Klimawandel: Nur auf Parteienwerbung verzichten oder gleich alle Plakate aus dem Stadtbild verbannen? Wie sollen klimafreundliches Verhalten und Konsumverzicht funktionieren, wenn man ständig animiert wird, zu kaufen...?, fragen Jürgen Becker und Didi Jünemann.
Wird dieses Land nach der bevorstehenden Bundestagswahl noch das gleiche sein? Wie könnte unsere Zukunft aussehen? Gedanken von WDR 2 Satiriker Dieter Nuhr.
In der Augsburger Allgemeinen gab ein deutscher Schlagerstar seinem tiefsten Bedauern über den Rückzug der Kanzlerin Ausdruck. Fritz Eckenga über die wenig bekannte romantische Liaison zwischen Merkel und Maffay.